Problem: Nach der Übertragung der Dateien, kann das TYPO3-Backend keine CSS und JavaScript Dateien anzeigen

1. Bitte prüfen Sie zunächst, ob die hochgeladenen Dateien die richtigen Rechte besitzen. Die Konsole Ihres Browsers kann Ihnen sagen, ob der Webserver bei den CSS Dateien einen „Permission denied“ zurückgibt.

2. Rufen Sie das Install-Tool auf und überprüfen Sie dort alles.

3. Die folgende Lösung kann helfen, wenn Sie die  .htaccess- und LocalConfiguration.php-Dateien nicht aus dem Template verwendet haben:

Nach der Übertragung der Dateien auf den Server und des Imports der Datenbank, kann es bei vorinstallierten TYPO3 Systemen zu Problemen führen, wenn man die vorhandenen .htaccess- und LocalConfiguration.php-Dateien mischt. Dies kann beispielsweise bei Mittwald der Fall sein. In der LocalConfiguration-Datei kann beispielsweise die Einstellung „versionNumberInFilename => 1“ darin stehen, sodass die Pfade der JavaScript- und CSS-Dateien mit einem Timestamp versehen werden, jedoch in Wirklichkeit diesen nicht besitzen. So möchte TYPO3 den Browser zwingen, die Datei neu zu laden wenn es nötig ist. Dieses Feature muss dann auch die .htaccess Datei unterstützen. Daher achten Sie bitte darauf, dass Sie die Einstellungen mit der htacess-Datei in Einklang bringen.
Die Einstellungen können Sie bequem über das Install-Tool ändern, das immer noch erreichbar sein wird.

Fehler im TYPO3 Backend

Sven Wappler

Webentwickler, Programmierer, TYPO3 Experte

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Hoschi sagt:

    hatte genau das problem. bei mittwald entwickelt und dann auf irgendso ein versch… 1 und 1 paket hochgeladen. das wars. da kommt man ja nie drauf. vielen lieben dank. hab mir fast alles zerschossen weil ich diverse andere Lösungangebote umgesetz habe.

  2. David sagt:

    Du hast mir heute sozusagen das Leben gerettet. Sind auch bei Mittwald und haben so vieles versucht um das fixen, was einfach nicht geklappt hat. So Leute wie dich braucht man, die im Internet sowas posten um anderen zu helfen. Ich danke dir vom ganzen Herzen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.